Hauptmeldung

07.09.2016

„Entscheidend ist nicht der eigene Geschmack“

Auf rund 1 000 ha bewirtschaften die Betriebe der Erzeugerorganisation Absatzgenossenschaft "Fahner Obst" eG fast die Hälfte der Obstanbaufläche Thüringens. Mit Blick auf den Obstkorb der Bundesrepublik fallen vor allem die Süßkirschen der EO ins Auge, die über 5 % der deutschen Ernte ausmachen. Der Gartenbau-Profi unternahm eine Stippvisite bei der "Fahner Obst" eG in Gierstädt/Thüringen. Ein Blick in die Chronik: Obst wird an der Fahner Höhe, einem Höhenzug zwischen Harz und Thüringer Wald, seit mehr als 200 Jahren angebaut. Alles begann damals mit der Süßkirsche, die Pfarrer Siegler in die Region brachte. Sie spielt noch heute eine - verglichen mit anderen Anbaugebieten Mitteldeutschlands - große Rolle. Das Ende der LPG „Fahner Höhe“ war nicht das Ende des Obstbaus in der Region. Den betreiben heute 18 aktive Erzeuger, zusammengefasst in vier Genossenschaften und einer GmbH: die „Döllstädter Obstgenossenschaft" e.G., die „Großfahner Fruchtgarten" e.G., die „Fahner Gold" e.G., die „Obstgarten Orphalgrund" e.G. und die „Fahner Obstbau" GmbH. Sie ... [weiter]

Weitere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Weitere Meldungen


07.09.2016

Prima Klima für Orchideen

Großbaustelle in Geldern am Niederrhein: 5 000 m² Venloblock werden geliftet. So etwas sieht man ...
04.08.2016

Lorberg hat Zeit

Tulpenbäume und Eichen auf dem Zürcher Sechseläutenplatz, die schon so manche Bööggverbrennung ...
04.08.2016

Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln

Bereits 2002 erkannte Thomas Schwab die Notwendigkeit, sich mit anderen zusammen zu schließen, um ...