03.03.2020

Aktionen sollen Erdbeerabsatz ankurbeln

Es stehen ausreichende Mengen an Erdbeeren aus dem Mittelmeerraum bereit. Bei der aktuell sonnigen Witterung (Ende Februar) kommt die Reife der Früchte auf Touren. Für die kommenden Tage wird mit anhaltend ausreichenden Mengen gerechnet.

Das Absatztempo in Mittel- und Nordeuropa belebt sich langsam, hält aber nicht in vollem Zuge mit der Entwicklung des Angebotes schritt. Über Angebotsaktionen wird das Absatztempo angetrieben. Im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland laufen in der 9. Kalenderwoche 27 Aktionen. Im Schwerpunkt werden spanische Erdbeeren angeboten. Auch griechische und marokkanische Ware spielt noch eine Rolle. Einige Discounter bewerben Erdbeeren in dieser Woche mit Aktionspreisen zwischen 1,29 und 1,39 EUR/500 g.

An den deutschen Großmärkten stehen zum Wochenstart auch über die georderten Mengen hinaus Erdbeeren zur Vermarktung bereit. Die Ware drängt auf schnellen Verkauf, da die Kondition nicht immer gegeben scheint. Allmählich setzt auch der Beneluxraum mit ersten Mengen aus dem Glashausanbau ein. Sowohl Elsanta als auch Sonata steht an den Großmärkten zum Verkauf. Die Preise grenzen sich deutlich von der Mittelmeerware ab.

Quelle: AMI