12.07.2017

Auslizenzierung von Syngenta-Lauchsaatgut an Hazera

Syngenta und Hazera einigen sich über gesamtes Lauchsaatgut-Portfolio
Foto: Scheel

Syngenta und Hazera haben eine Einigung erzielt, wonach Hazera rückwirkend ab dem 01. Juli 2017 das gesamte Lauchsaatgut-Portfolio von Syngenta übernimmt.

Beide Unternehmen sind weltweit führend in der Gemüsesaatgutbranche und haben bereits mehrmals im Rahmen von Lizenzvereinbarungen zusammengearbeitet.

Ruud Kaagman, der bei Syngenta das Geschäft mit Gemüse, Wurzel- und Zwiebelpflanzen leitet, erklärte:

„Syngenta will verstärkt in Gemüsesaatgut investieren, um unseren Kunden die nötigen In-novationen und Dienstleistungen in dieser sehr spezialisierten Branche bieten zu können. Wir haben ein strategisches Ein- und Auslizenzierungsprogramm. Die Vereinbarung über un-ser Lauchsaatgut kommt auch unseren Kunden zugute.

Hazera wird sein kombiniertes Lauchsaatgut-Portfolio stärken und investiert gleichzeitig in diese sehr wichtige Nutzpflanze.“

Wim van der Heijden, Produktmanager für das Wurzelgemüse- und Zwiebelgeschäft von Hazera, fügte hinzu: „Die Anforderungen der Kunden weltweit ändern sich rasant, und durch die erfolgreiche Kooperation mit Syngenta kann Hazera diese besser bedienen. Die Verein-barung steht in Einklang mit unserem Wurzelgemüse- und Zwiebelprogramm.“

Europaweit verkauft Syngenta derzeit Lauchsaatgut an Großbritannien, die Niederlande, Belgien, Frankreich, Deutschland, Polen und Spanien.

Syngenta


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish