07.08.2019

BASF und Ontera arbeiten gemeinsam an Präzisionsdiagnostik

Foto: BASF

Ontera Inc. und BASF haben eine Forschungszusammenarbeit zum Nachweis von Krankheiten und Resistenzen in Pflanzen mithilfe der Molekulardiagnostik-Plattform von Ontera bekannt gegeben. Diese Plattform analysiert und bestimmt vielfältige Merkmale in weniger als 20 Minuten und ermöglicht es den Landwirten, auf eventuelle Gefahren für ihre Ernte zu reagieren, bevor sie sichtbar werden. Die Zusammenarbeit zwischen BASF and Ontera hat das Ziel, Landwirten einfach interpretierbare, molekulare Informationen in Laborqualität im Feld zur Verfügung zu stellen. Dies ermöglicht eine frühzeitige, genauere Behandlung von Pflanzenkrankheiten und sichert damit gesunde, qualitativ hochwertige Erträge.

Die Plattform von Ontera verwendet eine innovative diagnostische Technologie. Mithilfe von Sensoren auf der Basis von Silikon-Nanoporen lassen sich Nukleinsäuren, Proteine und kleine Moleküle messen. Handlich und robust genug für den Einsatz im Feld, liefert sie eine quantitative Analyse von Pflanzeneigenschaften, Krankheitserregern und Resistenzen in wenigen Minuten. So lassen sich zeitaufwändige Laborverfahren vermeiden, die eine saisonale, gezielte Anwendung von Pflanzenschutzmitteln erschweren.

Quelle: BASF


Industrie-News



Informatives



Ausgabe 06/2019

 

Schädlinge und Krankheiten im Obstbau

Service

Quicklinks