16.11.2018

Bio weltweit weiter auf Wachstumskurs

Gute Aussichten für die internationale Bio-Branche – weltweit und in Europa. Die jeweiligen europäischen und internationalen Märkte befinden sich weiterhin auf Erfolgskurs. Den globalen Umsatz beziffern Experten aktuell mit über 95 Mrd. US-Dollar, Europa verbucht mehr als 33 Mrd. EUR. In vielen europäischen Ländern entwickelt sich der Markt aktuell sehr dynamisch: Deutschland überspringt die 10 Mrd. EUR-Schwelle, Frankreich erzielt eine Marktverdoppelung im Zeitraum von fünf Jahren und Dänemark baut seinen Vorsprung weiter aus, erreicht einen Marktanteil von 13,3 Prozent und ist damit Bio-Spitzenreiter in Europa. Beste Vorzeichen also für den weltweiten Bio-Branchentreff, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel BIOFACH, die das nächste Mal vom 13.-16. Februar 2019 stattfindet. Über 2.900 Aussteller und mehr als 50.000 Fachbesucher werden dann im Messezentrum Nürnberg erwartet.

“Die globalen Umsätze für Bio-Lebensmittel befinden sich weiter auf Erfolgskurs. Ersten Schätzungen zufolge stiegen diese im Jahr 2017 auf über 95 Mrd. US-Dollar“, stellt Amarjit Sahota vom Londoner Marktforschungs- und Beratungs-Unternehmen Ecovia (ehemals Organic Monitor) fest und fügt hinzu: „Wir beobachten ein starkes Wachstum in Nord-Amerika und Europa, wobei auch der asiatische Markt deutlich im Kommen ist.“

Zweitgrößter Markt für Bio-Produkte nach Nord-Amerika ist Europa. Die Bio-Umsätze legten dort 2016 um 11,4 Prozent auf 33,5 Mrd. EUR zu, so die Zahlen, die die IFOAM – Organics International, das schweizerische Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) mit Sitz in Berlin, gemeinsam auf der BIOFACH 2018 vorstellten.

Deutschland: Bio-Umsatz überspringt 10 Mrd. Euro-Schwelle

Über 10,04 Mrd. EUR Jahresumsatz konnte sich die deutsche Bio-Branche 2017 freuen. Noch stellt das bevölkerungsreichste Land auch den höchsten Einzelumsatz in absoluten Zahlen in Europa, gefolgt von Frankreich. Das Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr betrug 5,9 Prozent. Überdurchschnittlich konnte sich der klassische Lebensmitteleinzelhandel mit 8,8 Prozent entwickeln. Der Naturkostfachhandel, der einen Marktanteil von 29 Prozent ausmachte, wuchs um 2,2 Prozent. Die Gesamtfläche, die in Deutschland biologisch bewirtschaftet wurde, lag 2017 bei circa 1,4 Mio. ha, das sind 10 Prozent mehr als im Vorjahr. 8,2 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche werden damit aktuell biologisch bewirtschaftet. (BÖLW)

Quelle: Biofach


Neuerscheinung

Industrie-News



Informatives



Ausgabe 12/2018

 

Schädlinge und Krankheiten im Obstbau

Service

Quicklinks