14.05.2019

CMF: Climate builder

Für den Exotischen Garten von Monaco wurden fünf Gewächshäuser und fünf verglaste Schutzdächer dem bergigen Gelände angepasst
Foto: CMF Groupe

17 ha Venlo-Blocks für die Produktion von Tomaten in der Nähe von Nantes – das macht der französische Gewächhausbauer CMF Groupe doch gerne! Wer das volle Potential des Unternehmens allerdings ausschöpfen möchte, sollte sich lieber mit einem Spezialauftrag an die Experten im französischen Varades, Département Loire-Atlantique, wenden. Ob ein Tropenhaus für einen Zoo, städtische Dachgewächshäuser für Urban gardening, Forschungsgewächshäuser oder ein Glasdach für ein Museum, weltweit hat sich die CMF Groupe mit ihren Spezialbauten inzwischen einen Namen gemacht. Und über allen Projekten steht das Motto: „We are climate builder!“

Über 50 Jahre Erfahrung im Gewächshausbau stecken in der 1962 in Saint-Florent-le-Vieil wenige Kilometer vom heutigen Standort unter dem Name Constructions Métalliques Florentaises (CMF) gegründeten Firma. Während sich die Projekte „gewöhnlicher“ Gewächshäuser vor allem für Zierpflanzenproduzenten in den ersten Jahren auf den französischen Markt beschränkten, begab man sich Anfang der neunziger Jahre auf internationales Parkett und erweiterte sein Sortiment um Gartencenter. Ende der neunziger Jahre wurden die Firmen SOVAM (Venlo-Gewächshäuser) und BN Serres (Folienhäuser) Mitglieder der CMF Groupe. Nachdem im Jahr 2009 Renaud Josse als Chairman die Geschicke des Unternehmens übernommen hatte, wurden die internationalen Aktivitäten im Bau von Speziallösungen für Forschung, Öffentlichkeit, Privatgebäude, Zoos, Museen und vieles mehr deutlich ausgebaut. 

Heute gliedert sich die CMF Groupe in drei Unternehmensbereiche. CMF Cultures ist auf die Konstruktion von Gewächshäusern inklusive Innenausstattung für den Gemüsebau sowie Forschungsgewächshäuser mit kleinen Abteilungen und besonderer Ausstattung spezialisiert. CMF Bâtiment beschäftigt sich mit Spezialanfertigungen aller Art von Glas in Metallrahmen unter Berücksichtigung umweltfreundlicher, energiesparender Konzepte für die Öffentlichkeit, Gartencenter, Urban Farming, Zoos, usw. CMF Export bietet weltweit Design, Herstellung und Bau sämtlicher Glasbauten für Pflanzenproduktion oder andere Zwecke. Das Motto „Climate builder“ steht über allen Projekten und drückt aus, dass CMF mit seiner langjährigen Erfahrung und dank der Zusammenarbeit mit Zulieferfirmen wie Glasherstellern und Innenausstattern wie Heizungsbauern, LED-Herstellern, Klimacomputeranbietern etc. in der Lage ist, jedes gewünschte Klima in seinen Bauten zu realisieren und au-tomatisch zu steuern und zu kontrollieren.

Chairman Renaud Josse beschreibt seine Firma so: „Wir sind nicht der größte Gewächshaushersteller in Frankreich. Aber wir sind der einzige, der die volle Bandbreite an Gewächshäusern, ob mit Glas oder mit Folie bedeckt, plus Sonderprojekte anbieten kann.“ Er geht davon aus, dass sein Unternehmen in den kommenden Jahren weiter vom boomenden Urban Farming profitieren kann. „Urban Farming muss anders angegangen werden als die ländliche Nahrungsmittelproduktion, damit es rentabel sein kann. Es wird nie genug Nahrung für die Städter hervorbringen, ist also nicht als Konkurrenz zum herkömmlichen Obst- und Gemüseanbau auf dem Land zu sehen. Beides wird sich ergänzen und Gärtner können sich mit ihrer Erfahrung beim Urban Gardening einbringen.“

Sabine Aldenhoff


Industrie-News



Informatives



Ausgabe 05/2019

 

Schädlinge und Krankheiten im Obstbau

Service

Quicklinks