22.06.2018

Drohe bestäubt Apfelbäume

Foto: Scheel

Wie Fresh Plaza am 21.06.2018 berichtet, wurde in diesem Frühjahr zum ersten Mal eine Apfelplantage durch Drohnen bestäubt. Mithilfe einer Drohne wurde eine Probeanbaufläche in dem amerikanischen Staat New York bestäubt. Man untersucht ob diese Art der Bestäubung eine hohere Produktion und Qualität mit sich bringt. Man benutzt einen sogenannten Hexacopter für die Verbreitung von Pollen. In Mandeln und Kirschen hat man diese Methode schon früher angewendet. Technisch gesehen kann eine Drohne innerhalb von einer Stunde eine größere Anbaufläche bestäuben als Bienen innerhalb von zwei Wochen. Drohnen sind auch unter kälteren Umständen effektiv, dann fliegen die Bienen nicht. Die Bestäubungsdrohne ist eine Entwicklung der Firmen Dropcopter und Syracuse.

In dem Film wird gezeigt wie die Drohne auf einer Höhe von etwa 2,5 Meter in einem bestimmten Muster über die Bäumenreihen hin und her fliegt.

Quelle: Fresh Plaza


Industrie-News



Informatives



Ausgabe 11/2018

 

Schädlinge und Krankheiten im Obstbau

Service

Quicklinks