27.08.2018

Ein Blick über den Gartenzaun

Am Donnerstag, den 30. August 2018, findet die 17. Ausgabe des Zwiebeltags in der Proefboerderij Rusthoeve im niederländischen Colijnsplaat statt. Der Zwiebeltag beginnt um 9.30 Uhr, endet um 18.30 Uhr und das Motto des Tags lautet: Das Nettoergebnis zählt. Die Organisatoren vom Uien Innovatie en Kenniscentrum erklären die daraus abgeleitete Problemstellung:

„Sind Zwiebeln im Fruchtwechsel eine Selbstverständlichkeit? Darüber gibt es einige Diskussionen. Zwiebeln sind eine schöne Kultur, eine der wenigen spekulativen Nutzpflanzen im Ackerbau und jedes Jahr technisch eine Herausforderung. Das Anbaugebiet für Zwiebeln wächst, während der Preis hinterherhinkt. Können wir die Qualität, die wir wollen, noch erzielen? Im einen Jahr ist es Kopffäule, im nächsten sind es die Thrips.

Gute Zwiebelqualitäten sind für den Export von größter Bedeutung. Was lässt sich noch am Zwiebelanbau verbessern, wo können wir Anpassungen vornehmen? Die Grundlage für den Anbau muss gut sein, aber auch Qualität muss als Grundlage gesehen werden. Darüber hinaus müssen wir weiterhin führend in Technologie, Wissen und Innovation sein. Eines ist sicher für die gesamte Zwiebelkette: Das Nettoergebnis zählt. Das möchten wir auf Basis der vielen Feldversuche im landwirtschaftlichen Innovations- und Wissenszentrum Rusthoeve mit Ihnen diskutieren. Mit welchen Maßnahmen können wir in der Zwiebelkette einen besseren Ertrag erzielen?“

Dem Uien Innovatie en Kenniscentrum ist es auch in dieser Saison wieder gelungen, eine Reihe interessanter Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen und Partnern zu realisieren: „Immer mehr Unternehmen finden den Weg zum UIKC. Es ist von großer Bedeutung, die Ergebnisse dieser innovativen Forschung angemessen zu interpretieren und dem gesamten Zwiebelsektor zu kommunizieren. Eines der Mittel dafür ist unser jährlicher Zwiebeltag. Mittlerweile sind wir bereits bei der 17. Ausgabe dieses Treffpunkts für die gesamte Branche.“

Am 30. August 2018 wird nicht nur die neue Sortenliste vorgestellt, natürlich wird es auch wieder Führungen über die Versuchsflächen geben sowie die Möglichkeit, die ausgezeichnet bestückte Fachmesse zu besuchen. Hot Topics werden sein: Sortenvergleich, Harnstoff und Verschlämmung, Unkrautbekämpfung, Düngestrategien, Schadpilzbekämpfung, Zwiebelanbau nach Planet Proof, Fusarium-, Thrips- und Nematodenbekämpfung, Säzwiebelverfrühung, Additive in der Spritzbrühe, und Stickstoffdüngung sowie Pflanzenstärkungsmittel. Außerdem wird auf dem Uiendag ein neues Verfahren zur Messung der Bodenverdichtung gezeigt. Weitere Informationen unter www.uiendag.nl.

Tim Jacobsen


Neuerscheinung

Industrie-News



Informatives



Ausgabe 12/2018

 

Schädlinge und Krankheiten im Obstbau

Service

Quicklinks