09.10.2020

Grüne Initiativen überraschen Kinofreunde

Foto: Landgard

Besonders wenn man anderen Menschen körperlich gerade nicht nahe kommen soll, braucht es kreative Ideen, um diesen Abstand zu überbrücken. Dass Blumen und Pflanzen die schönsten „Lückenfüller“ sind, davon konnten sich am Freitag die nichtsahnenden Kinobesucher im UFA Palast Düsseldorf überzeugen. Zur Primetime-Vorstellung des US-Blockbusters „Tenet“ erwarteten sie im Kinosaal wirklich außergewöhnliche Sitznachbarn. Wo unter normalen Umständen Filmfreunde dicht nebeneinander Platz nehmen, eroberten an diesem Abend über 150 Monstera, Musa, Scindapsus, Chrysanthemen, Bromelien und Co. sowie imposante Blumensträuße den Filmsaal.

Gemeinsam mit den Initiativen Tollwasblumenmachen.de, Pflanzenfreude.de, der Tannendiele Düsseldorf, Fleurop und dem UFA Palast Düsseldorf hatte das Team von „1000 gute Gründe“ im Rahmen der internationalen Kampagne „Fülle den Abstand mit Schönen“ in einer Guerilla-Aktion rund die Hälfte der verfügbaren Sitzplätze mit angesagten Trendpflanzen geschmückt.

„Mit unserer Guerilla-Aktion wollen wir zeigen, dass es mit Blumen und Pflanzen kreative Wege gibt, den Abstand der aktuell geltenden Hygieneregeln mit Schönem zu füllen. In vielen Bereichen herrscht dort, wo Menschen gerne zusammenkommen, coronabedingt Leere. So auch beim Kino- oder Theaterbesuch. Wir wollten auch auf die schwierige Lage dieser und anderer Branchen aufmerksam machen“, erläutert Nina Keune, Leiterin der Landgard Unternehmenskommunikation, die Idee hinter der Aktion.

Quelle: Landgard


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish