26.07.2021

Kubota treibt Automatisierung im Weinbau voran

Von links nach rechts: Gilles Brianceau, Direktor des Inno’vin-Clusters, Dominique Trioné, Präsident des Inno'vin-Clusters, und Hervé Gérard-Biard, VP Business Development bei der Kubota Holding Europe
Foto: Kubota_Frankreich_Inno’vin

Mit dem Beitritt zum französischen Netzwerk Inno’vin widmet sich Kubota den großen Herausforderungen der Automatisierung im Weinbau.

Am 29. Juni 2021 schloss sich die Kubota Corporation offiziell den 170 Mitgliedern von Inno'vin an, einem der führenden europäischen Cluster für Innovation im Weinbau. Im Rahmen dieser Partnerschaft wollen sich beide Organisationen gemeinsam den aktuellen Herausforderungen des Weinsektors widmen, wie Arbeitskräftemangel und Nachhaltigkeit, um nur einige zu nennen.

Das Inno’vin Cluster

 Die zahlreichen Aktivitäten des Inno'vin-Netzwerks ermöglichen Kubota Kontakte zu Hightech-Start-ups, die sich mit den Möglichkeiten der Automatisierung im Weinberg befassen. Geplant sind neue Kooperationen mit den Mitgliedern des Clusters, z. B. Pilot- und Proof-of-Concept-Projekte für integrierte Lösungen, oder direkte Unternehmensinvestitionen.

In den vergangenen Jahren hat sich der Arbeitskräftemangel zu einem globalen Phänomen entwickelt. Dies gilt vor allem im arbeitsintensiven Weinbau, in dem sowohl qualifizierte als auch ungelernte Arbeitskräfte händeringend gesucht werden. „Durch die Mitgliedschaft im Inno'vin-Cluster findet Kubota Partner und Start-ups mit Potenzial für die Nachhaltigkeit, die Rentabilität und das Wohlergehen der produzierenden Betriebe. Wir prüfen auch die Möglichkeit von Innovationsprojekten mit Clustermitgliedern, die Anbauschwierigkeiten haben, und entsprechenden Technologietransfer“, erklärt Daria Batukhtina, Business Development Manager beim Kubota Innovation Center Europe.

„Innovation ergibt sich aus verschiedenen Synergien: zwischen Menschen, zwischen Tätigkeitsbereichen und zwischen Technologien, wobei es immer um die Bedürfnisse der Winzer geht. Die Aufgabe von Inno'vin ist die effiziente Durchführung der entsprechenden Aktivitäten. Wir freuen uns sehr, dass Kubota nun zu unseren Mitgliedern gehört und eng mit den anderen Akteuren des Netzwerks kooperiert,“ so Gilles Brianceau, Direktor des Inno'vin-Clusters.

Weinanbau in der EU

Die Europäische Union ist der größte Weinproduzent der Welt. Die rund 2,5 Millionen Winzer in der EU bewirtschaften insgesamt 3,2 Millionen Hektar Rebfläche. Von Robotern und Drohnen, die Winzern helfen sollen, das Optimum aus ihren Anbauflächen herauszuholen, bis hin zu Apps für Weinkonsumenten macht die Weinindustrie bereits umfassenden Gebrauch von neuen Technologien. Und selbst in Bereichen wie Rebanbau und Weinlese, die in weiten Teilen noch auf Handarbeit setzen, arbeitet Kubota schon jetzt mit innovativen Technologie-Start-ups zusammen. Auf diese Weise entwickelt Kubota einen ganzheitlichen Service für die sich abzeichnenden Bedürfnisse der Winzer und treibt den Fortschritt des Weinbaus in eine auskömmliche Zukunft voran.

„Wir befassen uns bereits mit der Optimierung der Bewirtschaftung von Rebflächen und der Produktionsprozesse. Durch den Inno'vin-Cluster lernen wir die aktuellen Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden noch besser kennen. Weltweit gibt es bereits viele Partner mit fortschrittlichen Technologien, die in Zukunft maßgeblichen Einfluss auf die Gesellschaft haben werden. Wir freuen uns darauf, mit der Unterstützung durch Inno'vin den Weg für Innovationen in der Weinindustrie zu ebnen“, meint Daria Batukhtina, Business Development Manager beim Kubota Innovation Center Europe.

Kubota wird seine Expertise und Technologie mit den Kompetenzen anderer führender Hightech-Anbieter bündeln, um Lösungen und Unternehmungen zu entwickeln, die Antworten auf drängende Fragen der Zukunft liefern.

Kubota strebt Komplettlösung für den Weinbau an

Kubota versorgt den Agrarsektor seit vielen Jahren mit effizienten und zuverlässigen Landmaschinen. Die Weltwirtschaft befindet sich jedoch im Umbruch, insbesondere in den Bereichen Ernährung, Wasser und Umwelt – den Tätigkeitsfeldern von Kubota. „In den nächsten 10 Jahren werden wir hier große Veränderungen erleben, und wir müssen in puncto Produktabsatz und Dienstleistungen definitiv mit dem Markttempo Schritt halten. Dabei gilt es, das Geschäftsmodell vom Produktverkauf auf ein Angebot ganzheitlicher Lösungen umzustellen. Durch diese Kooperation und gegebenenfalls weitere Investitionen in Start-ups des Weinsektors möchten wir zu einer Komplettlösung für den Weinbau kommen“, erläutert Hervé Gérard-Biard, VP Business Development bei der Kubota Holding Europe.

Kubota


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish