11.10.2018

Landgard baut in Neuss den zweiten Cash & Carry Zukunftsmarkt

Foto: Landgard

Nach der Eröffnung des Cash & Carry Marktes Landgard Herongen im März startet Landgard jetzt in Neuss mit der Weiterentwicklung eines zweiten Cash & Carry Marktes. In einem ersten Projektschritt verkauft Landgard dazu das Gesamtareal des Altstandortes in Neuss mit ca. 71.000 m² Grundstücksfläche im Rahmen eines klassischen Sale-and-lease-back-Geschäftes. Knapp 11.000 Quadratmeter neu bebaute Fläche wird Landgard für den Cash & Carry Markt langfristig selbst nutzen und zurückmieten.

„Auf der verkleinerten und angemieteten Fläche werden wir uns auf unsere Kernkompetenzen für unsere Fachhandelskunden konzentrieren und den Cash & Carry Markt Neuss zukunftssicher umbauen. Dabei werden viele Elemente und Ideen aufgegriffen, die bereits seit März im Cash & Carry Zukunftsmarkt Landgard Herongen im Einsatz sind und sich dort bewährt haben“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Im Ergebnis wird Landgard auch am Standort Neuss einen modernen Zukunftsmarkt mit den Einheiten Pflanzenmarkt, Bloomways, Trendways, Gartenbaubedarf/Hortiways sowie dem integrierten Rundverkehr betreiben. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie von Landgard wird in Neuss auch die Integration digitaler Themen in den stationären Markt eine wichtige Rolle einnehmen. Digitale Bausteine wie der WhatsApp-Service des Landgard Fachhandels, der Webshop www.mylandgard.com, die Webshops von Bloomways unter webshop.bloomways.de, von Trendways unter www.trendways.de und von Hortiways unter www.hortiways.de sowie das Bildportal www.landgardpictures.com mit über 70.000 Fotos werden in Neuss gezielt  in das stationäre Kerngeschäft von Landgard eingebunden. Die Eröffnung des umgebauten Marktes ist für Herbst 2019
geplant.

Quelle: Landgard


Industrie-News



Informatives



Ausgabe 09/2018

 

Schädlinge und Krankheiten im Obstbau

Service

Quicklinks