11.01.2022

Nachhaltigkeitsmaßnahmen in QS-GAP

Foto: QS

Für Verbraucher und Marktbeteiligte wird das Thema Nachhaltigkeit immer bedeutsamer. Damit Erzeugerbetriebe im QS-System ihr Engagement und ihre erbrachten Leistungen in diesem Bereich künftig noch transparenter und besser nachweisbar darstellen können, sind in den ab 2022 geltenden QS-Leitfäden Erzeugung Obst, Gemüse und Kartoffeln und QS-GAP alle Anforderungen mit einem grünen Erdkugel-Symbol gekennzeichnet, die auf das Thema Nachhaltigkeit einzahlen. Die aktuellen Versionen der Leitfäden können Sie hier herunterladen.

Ergänzend zu beiden Leitfäden Erzeugung Obst, Gemüse und Kartoffeln und QS-GAP hat QS das Dokument "Erläuterungen von Nachhaltigkeitsmaßnahmen" veröffentlicht. Es beinhaltet eine Übersicht der betreffenden Anforderungen der Leitfäden, ordnet diese den drei Säulen der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Ökologie, Soziales) zu und erläutert, in welchem Bezug sie zum Thema Nachhaltigkeit stehen.

Eine aktuelle Auswertung zeigt, dass das Thema Nachhaltigkeit bereits in der täglichen Praxis gelebt wird: 

So setzen 93 % der QS-GAP Erzeuger bei der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln gezielte Maßnahmen ein, um Abdrift auf Nachbarflächen zu vermeiden. 85 % der Betriebe verfolgen nachweislich das Ziel, aktiv den Umweltschutzschutz zu verbessern und Flora und Fauna zu schützen, indem sie bspw. an entsprechenden Initiativen teilnehmen. Daneben setzen bereits 67 % der QS-GAP Erzeuger Techniken für die Entsorgung von für Wasch- und Reinigungszwecke verwendetes Wasser ein, um Gefährdungen für Umwelt sowie für die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern, Besuchern sowie naher Siedlungsgebiete weiter zu minimieren.

Quelle: QS