12.02.2015

Neues zur Bewässerung

Der kompakte, automatische Düngermischer Shaker Set von Fa. Irritec

von Sabine Aldenhoff

Bewässerung und Düngung soweit zu optimieren, dass sowohl Kosten und Ressourcen gespart werden, aber zugleich optimale Qualitäten und Erträge erzielt werden, ist heute ein zentrales Thema im Gartenbau. Die Hersteller- und Beratungsfirmen bieten zahlreiche Lösungen und immer wieder neue oder technisch weiter verfeinerte Produkte. Wir haben uns unter anderem auf der Messe expoSE in Karlsruhe nach Neuheiten und Neuigkeiten umgesehen.

Die Fa. Bauer GmbH Landwirtschaftliche Beregnungsanlagen, Oberhausen-Rheinhausen, bietet Planung, Lieferung und Service für Beregnungs- und Tropfbewässerungsanlagen vornehmlich im Freiland, seien dies Schnellkupplungsrohre, Regner, Beregnungsmaschinen (Fa. Beinlich) oder Erdleitungen sowie die dazu gehörigen Pumpen, Wasserversorgungsanlagen und Zubehör wie Wasseruhren, Tensiometer oder Düngegeräte. Im Bereich Tropfbewässerung arbeitet Bauer mit der Fa. Saelens, Ranstadt, zusammen. Deren Hauptlieferant John Deere verkaufte seine Wassersparte (John Deere Water) im Frühjahr 2014 an einen israelischen Investor. Geschäftsführer Filip Saelens weist darauf hin, dass seine Firma als Großhändler weiterhin ihr bekanntes Sortiment in bewährter Qualität, jetzt von Rivulis Irrigation im Angebot hat: T-Tape, D5000, HydroPC, HydroGol, SuperTif Einzeltropfer, Filtertechnik und Hydraulikventile.

Die Fa. Netafim Deutschland GmbH, Frankfurt/Main, stellte ihr neues Komplettpaket zum einfachen Selbstbau für die Bewässerung von 1 ha Fläche mit Sprinklern in den Vordergrund. In dem Set SpinK, das beispielsweise für Erdbeeren, Kartoffeln oder Spargel empfohlen wird, sind alle Bauteile enthalten, die ab Pumpe am Feld benötigt werden: u.a. Zufuhrschlauch, Leitungen in die Fläche für 200 x 50 m, Kupplungen, Schlauchschellen, Ständer für die Sprinkler und 100 Microsprinkler vom Typ Meganet, die im Abstand von 10 m in ein Gewinde im Schlauch eingedreht werden. Diese Sprinkler eignen sich sowohl für Unterkronen- als auch für Überkopfbewässerung, sie haben einen Wurfdurchmesser von bis zu 17 m und eine sehr hohe Verteilgenauigkeit. Wenn sie nicht im Einsatz sind, bleiben sie geschlossen, sodass keine Insekten oder andere Verunreinigungen eindringen können; erst mit Wasserdruck öffnen sie sich.

Bewässerungssteuerung und Tensiotechnik

Neu im umfangreichen Sortiment zum Thema Bewässerungssteuerung der MMM Tech Support GmbH & Co. KG, Berlin, ist IRROmesh, ein kabelloses Datenerfassungssystem mit intelligenter Funkknoten-Kommunikation. Dieses System, das Bodenfeuchte, Bodentemperatur und Niederschläge registriert, besteht aus einer Zentraleinheit, einem Datalogger und bis zu 20 Funkknoten im Feld. Jeder Funkknoten ist mit drei Watermark-Sensoren (wartungsfrei und frostsicher) für die Saugspannung des Bodenwassers und einem Sensor für Bodentemperatur ausgestattet und kann optional mit einem Regenmesser oder einem Druckschalter zur Erfassung der Dauer der einzelnen Bewässerungsgänge ausgestattet werden. Gefunkt wird ein lizenzfreies Radiofrequenzband bis zu 300 m weit von Knoten zu Knoten, wobei sich das Funknetzwerk nach Installation im Feld selbstständig aufbaut.

Die Fa. Bambach GbR Tensio-Technik, Geisenheim, setzt auf sensorgesteuerte Bewässerung. Bedarfsgerechte Wassergaben werden anhand von Bodenfeuchtesensoren (Tensiometern) und/oder der Einstrahlung ermittelt. Wichtig ist dabei, an mehreren Stellen des Bestandes zu messen bzw. an einem Ort mit Referenzaussage. Zur Verarbeitung der Messwerte, dem Abgleich mit den Sollwerten und das Auslösen der Bewässerung steht der Bewässerungscomputer TensioController in Modulbauweise sowohl für Kulturen unter Glas als auch für das Freiland zur Verfügung. Das Gerät bietet vielfältige Konfigurationen nach Betriebs- und Anwendungsbedarf sowie eine einfache und übersichtliche Bedienung am Tastbildschirm dank spezieller Software. Alle Bewässerungsvorgänge werden automatisch überwacht und protokolliert; eine Fernbedienung vom Büro aus oder mobil kann eingerichtet werden.

Filter und Düngermischer

Am Stand der Fa. Kügel GmbH, Biburg, wurde der automatische Filter Rotodisk mit automatischer Rückspülung aus dem Hause Irritec vorgestellt. Das Gerät lässt sich einfach steuern, sowohl der Zyklus (alle 15 min bis alle 24 h) als auch die Dauer (7 sec bis 20 min) können eigestellt werden. Verfügbar ist der Rotodisk in Versionen mit einzelnem oder Doppelkopf mit Durchsätzen von 24 bis 64 m³/h.

Die Fa. Irritec Deutschland GmbH, Neu-Ulm, hatte ihren automatischen Düngermischer Shaker Set mit nach Karlsruhe gebracht. Das kompakte, einfach zu bedienende Gerät wurde für den Einsatz in Glashäusern, Folientunneln sowie für Sonderkulturen im Freiland zur Steuerung der Bewässerung und Düngung entwickelt. Bis zu vier Düngemittel plus eine Korrektursäure können eingespritzt werden. Über einen Bediencomputer werden die gewünschten pH- und Leitfähigkeitswerte eingegeben sowie die jeweiligen prozentualen Anteile der einzelnen Düngelösungen. Eingebaute Sensoren für pH- und EC-Wert liefern die weiteren Daten, aus denen dann automatisch die einzuspritzenden Mengen errechnet und umgesetzt werden.

Den fast mannshohen Filter Amiad Sigma zeigte die Meyer Hermann KG, Rellingen. Das Gerät ist für Durchflussraten von 30-120 m³/h konzipiert und hat eine Filterfläche von 54 m². Die Filtervorgänge werden nur mit Wasserdruck betrieben, optional können Elektromotoren installiert werden. Ob das Wasser verschmutzt ist, wird anhand von Druckein- und –ausgang hydraulisch festgestellt. Der Filter reinigt sich im laufenden Betrieb per Selbstspülvorgang, ohne viel Wasser wegzunehmen.

Beratung, Service und Vertrieb

Auch die Fa. Hellmuth Bahrs GmbH & Co. KG, Brüggen-Bracht, hat seit knapp 50 Jahren Erfahrung in der Beratung, Installation und Service rund um das Thema Bewässerung im Gartenbau. Inzwischen umfasst das Sortiment rund 6 000 Artikel. In Karlsruhe wies Horst Bahrs besonders auf die Sprühnebelanlage Elka Fog hin, die sowohl in Kühlhäusern als auch in Gewächshauskulturen sowie beispielsweise für die Staubvermeidung bei der Kartoffelsortierung gute Dienste leistet. Auch Pflanzenschutzmittel können mit dem kompressorbetriebenen Gerät vernebelt werden. Die Reichweite liegt bei 15-20 m und kann mittels Ventilatoren noch erhöht werden. Für den sehr feinen, homogenen Nebel, der die Pflanzen nicht nass macht, sorgt das Prinzip der Vernebelung von Wasser mittels Pressluft in der MA-Zweistoffdüse.

Planung, Betreuung, Wartung und Lieferung von Bewässerungssystemen, Teich-, Pumpen- und Lichttechnik bietet auch die Fa. Green-Gard, Wiesbaden. Dabei werden professionelle Gärtner, Winzer und Landwirte ebenso kompetent bedient wie die Betreiber von Grünflächen, Sport- und Golfanlagen oder Hausgartenbesitzer. In Zusammenarbeit mit Markenlieferanten wird u.a. auf Wassereinsparung, hohe Verteilgenauigkeiten, Zuverlässigkeit und eine Reduzierung der Energie- und Instandhaltungskosten Wert gelegt. In Karlsruhe wurde das G.S.I.AG Steuergerät als neues zentrales Kontrollsystem für auseinander liegende Bewässerungsinstallationen beispielsweise auf mehreren Feldern vorgestellt. Das Gerät des israelischen Herstellers Galcom hat Solarbetrieb und lässt sich über das Internet einfach bedienen. Es ermöglicht die Steuerung und Überwachung der Bewässerung inklusive Alarmfunktion, auch eine Verbindung zur örtlichen Wetterstation soll möglich sein.

Planung, Bauleitung und Realisierung von Bewässerungsanlagen und Bewässerungsmanagementsystemen hat sich auch die Fa. Irriport, Ingelheim/Rhein, auf die Fahnen geschrieben. Bei der optimalen Bewässerung für die jeweilige Kultur im jeweiligen Betrieb gibt es viele Parameter zu berücksichtigen. Das Sachverständigen- und Planungsbüro bietet dafür individuelle Lösungen mit einer herstellerunabhängigen Beratung. Qualitäten und Erträge sollen gesteigert werden, während Zeit, Kosten sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten eingespart bzw. reduziert werden. Energieeffizienz und Umweltbewusstsein stehen bei den Bewässerungsanlagen ebenfalls im Fokus.


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish