12.06.2019

„PS Info“ mit Zusatznutzen - Informieren und Dokumentieren

Das frei zugängliche Pflanzenschutz-Informationssystem „PS Info“ (www.pflanzenschutz-information.de) bietet jedem Gärtner umfangreiche Informationen zum Thema Pflanzenschutz. Träger dieser Datenbank ist das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz in Neustadt a.d. Weinstraße. Da das Pflanzenschutzgesetz zur Aufzeichnung des Pflanzenschutzeinsatzes im Betrieb verpflichtet, bietet PS Info in Zusammenarbeit mit dem Gartenbau-Informationsnetzwerk hortigate den Online-Pflanzenschutz-Dokumentationsservice „MeinBetrieb“ an.

Die Startseite von PS Info „MeinBetrieb“. Hinterlegt sind alle wichtigen Infos zum System und Verlinkungen zu weiteren Info-Angeboten wie dem YouTube-Channel
Foto: Lampe

„MeinBetrieb“ ermöglicht eine Pflanzenschutzmittel-Dokumentation aus einem betriebsspezifischen, virtuellen Spritzschrank.

Dokumentationsgrundlage PS Info

Das Bundesamt für Verbrauchschutz und Lebensmittelsichersicherheit (BVL) ist in Deutschland für die Zulassungen der Pflanzenschutzmittel zuständig. In Abstimmung mit dem BVL wird der monatlich zur Verfügung gestellte BVL-Zulassungsstand vom DLR Rheinpfalz in PS Info eingespielt. Zwischenzeitliche Zulassungserweiterungen, Genehmigungen nach Art. 53 oder Zulassungswiderrufe werden in PS Info tagesaktuell von der Pflanzenschutzberatung eingetragen. Einzelbetriebliche Genehmigungen der Länder sowie Genehmigungen nach § 17 PflSchG (Anwendung im öffentlichen Raum) stehen in PS Info allerdings nicht zur Verfügung. Weitere Informationsangebote wie Seiteneffekte auf Nützlinge, Resistenzgruppen, Unverträglichkeiten und Wirkungsweisen runden das Angebot ab.

Mit dem Online-Dokumentationsservice „MeinBetrieb“ wird den Gärtnern die Dokumentation auf Grundlage des tagesaktuellen PS Info Datenbestandes ermöglicht. Wie das funktioniert? Indem sich die Gärtner einen virtuellen Spritzschrank in PS Info anlegen. Dieser beinhaltet alle Pflanzenschutzmittel, die in der betrieblichen Produktion eingesetzt werden. Dafür wählt der Gärtner aus dem Bestand im Sysmtem die entsprechenden Mittel aus und fügt die Mittel in den betriebseigenen, virtuellen Spritzschrank ein. Der Clou daran: Bei jedem Update von PS Info werden automatisch auch die Spritzschrank-Mittel aktualisiert. Damit bewegt sich die Dokumentation der Gärtner zu jeder Zeit auf dem aktuellen Zulassungsstand. Neben offiziell zugelassenen Pflanzenschutzmitteln können die Gärtner auch betriebseigene Listen anlegen, beispielsweise für einzelbetriebliche Genehmigungen oder zu Pflanzenstärkungs- und Düngemittelbeständen. Die betriebseigenen Listen können aus inhaltlichen und technischen Gründen nicht über das BVL-Update aktualisiert werden, sondern unterliegen der Verantwortung der Gärtnerei.

In „MeinBetrieb“ können alle Pflanzenschutzmaßnahmen dokumentiert werden, die im Betrieb vorgenommen werden. Dies können entweder Pflanzenschutzmittel mit einer entsprechenden Zulassung sein oder alternative Methoden wie Stärkungsmittel und Nützlinge. Grundlage für die Dokumentation sind die in PS Info (BVL-Daten) bzw. in „MeinBetrieb“ (betriebseigene Angaben) vorhandenen Listen. Sind diese grundlegenden Informationen vorhanden, müssen die Angaben nur noch um die notwendigen betrieblichen Daten vervollständigt werden. Eine Dokumentation nach den Kriterien von Zertifizierungen wie GlobalGAP ist möglich. Als zusätzlichen Service bietet „MeinBetrieb“ die Pflanzenschutzmittel-Bestandsführung an. Dafür werden die dokumentierten Mengen automatisch vom Gesamtbestand des virtuellen Spritzschrankes subtrahiert und der Mittelbestand am Monatsende als PDF-Dokument archiviert.

„MeinBetrieb“ ist wie PS Info nur über das Internet (online) zu erreichen. Eine Offline-Version zur Speicherung auf dem eigenen PC, wie sie von Schlagkarteien bekannt ist, existiert nicht. Die Datenspeicherung der Dokumentation erfolgt auf dem Server von PS Info, kann aber jederzeit über einen Download im Excel-Format heruntergeladen werden. Die Datensicherung auf dem Server erfolgt täglich. Für die „MeinBetrieb“-Nutzung ist eine Registrierung zwingend erforderlich. Diese erfolgt über hortigate. Um das System zu testen, kann ein vierwöchiges kostenfreies Probeabo gebucht werden. Für den „MeinBetrieb“-Service wird der Gärtnerei eine jährliche Gebühr von 119 € (inkl. MwSt.) in Rechnung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf der „MeinBetrieb“-Internet-Seite unter https://meinbetrieb.pflanzenschutz-information.de oder auf hortigate (www.hortigate.de). Dort finden Sie unter anderem auch einen Link auf den „MeinBetrieb-YouTube-Channel“ mit kurzen Erklär-Videos. Gerne können Sie uns auch persönlich ansprechen. Für Fragen steht Ihnen die „hortigate“-Geschäftsführerin beim ZVG e.V. Frau Elisa Markula (zvg.markula@g-net.de) zur Verfügung. Spezielle inhaltliche Fragen können Sie auch an die PS Info-Administrative beim DLR Rheinpfalz, Frau Isabelle Lampe (isabelle.lampe@dlr.rlp.de), richten.

Isabelle Lampe, DLR Rheinpfalz, und Elisa Markula, ZVG