23.05.2022

SAN Agrow: Frischer Wind beim Pflanzenschutz

SAN Agrow Holding GmbH (vormals bio-ferm) und SAN Group Biotech USA (vormals Westbridge), beides Unternehmen der österreichischen SAN Group arbeiten gemeinsam an innovativen, nicht-chemischen und somit nachhaltigen, biologischen Lösungen.

Seit Herbst 2021 widmen sich SAN Agrow Holding und SAN Group Biotech USA gemeinsam als SAN Agrow, einer Business Unit der SAN Group, effizienten Lösungen für nachhaltige Pflanzengesundheit und bieten ein umfangreiches Produktsortiment an biologischen Produkten für die Landwirtschaft, darunter Pflanzenschutzmittel, Biostimulatoren, Nährstoffe und Düngemittel an. Die beiden Unternehmen bringen gemeinsam mehr als 50 Jahre Expertise in diesen Bereichen mit und haben bereits einige bewährte Pflanzenschutzmittel, wie Botector® und Blossom ProtectTM, aber insbesondere auch das biologische Herbizid Suppress® - das auf dem amerikanischen Markt eine führende Position in diesem Segment einnimmt - entwickelt. Ziel von SAN Agrow ist die Zulassung und Einführung neuer, innovativer Produkte für den deutschen Markt. Dazu steht eine umfangreiche Entwicklungspipeline von neuen Lösungen zur Entwicklung in Europa und besonders in Deutschland zur Verfügung.

Bewährte Produkte als Erleichterung für die Landwirtschaft

Mit Botector®, Blossom ProtectTM und Buffer Protect NTTM bietet SAN Agrow ab dieser Saison drei biologische Produkte mit Fokus auf den Wein- und Obstbau an. Der strategische Schwerpunkt des Unternehmens liegt zudem zu 100 % auf umweltschonenden Lösungen.

Ein offenes Ohr für die Kunden

„Wir bei SAN Agrow arbeiten seit Jahren mit etablierten und renommierten Marktteilnehmern zusammen und freuen uns, die Biofa GmbH als neuen Partner unseres Vertriebsnetzes begrüßen zu dürfen. Man kennt Biofa als ein führendes Unternehmen, das in unseren Kernsegmenten tätig ist. Sie kann auf jahrzehntelange Expertise zurückblicken und genießt einen ausgezeichneten Ruf. In den Bereichen Forschung, Technik, Beratung und Marketing setzen wir aber zusätzlich auf eine eigenständige Abwicklung. Wir wollen unseren Kunden offen, nahbar und auf Augenhöhe begegnen. Durch den direkten Kontakt mit der Landwirtschaft können wir schneller auf Veränderungen reagieren und die Bürokratie geringhalten“, freuen sich Matthias Klemm, Geschäftsführer der SAN Agrow Holding und Dr. Jan Wunderle, Verantwortlicher für die Geschäfts- und Strategieentwicklung in Zentraleuropa, mit Blick in die Zukunft.

Expertise trifft auf Innovation

SAN Agrow birgt ein hohes Innovationspotenzial. In den kommenden Jahren und Jahrzehnten steht die Entwicklung innovativer Lösungen – in direkter Abstimmung mit

den Kunden - im Mittelpunkt der Tätigkeiten, die eine nachhaltige Landwirtschaft und die Arbeit der Landwirte erleichtern werden. Durch die jahrzehntelange Erfahrung im Bereich biologischer Pflanzenschutz wird SAN Agrow dem deutschen Markt, der in Hinblick auf die Kundenerwartungen sehr anspruchsvoll ist, gerecht.