25.01.2019

Gewinner des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau 2019

Familie Geng
Foto: BLE

Seit dem Jahr 2001 veranstaltet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau. Die drei diesjährigen Preisträger zeichnete Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner heute auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin aus: Das Obstparadies Martin Geng zusammen mit der Obstmanufaktur Johannes Geng in Staufen, den Naturland-Betrieb Hof Eselsmühle in Lohra und den Bioland-Hof Pfänder GbR in Schwabmünchen.

Die Jury kürte alle drei Preisträger in der Kategorie Gesamtbetriebliches Konzept

  • Der Betrieb von Martin Geng erhält den Preis für seine vorbildliche Erhaltung und  Verbreitung einer großen Sortenvielfalt beim Obstanbau mit gezielter Förderung alter Obstsorten und ausgefallener Obstarten.
  • Der Pfänder-Hof von Johannes und Florian Pfänder wird für sein hofeigenes Kompostierungs- und Düngekonzept mit in einem weitgehend geschlossenen Betriebskreislauf ausgezeichnet.
  • Beim Naturlandbetrieb Hof Eselsmühle im hessischen Lohra gab das vorbildliche Konzept der artgerechten Tierhaltung von Welsh Ponys, Cobs und Angus Fleischrindern den Ausschlag für die Jury.

Quelle: ökolandbau.de


Industrie-News



Informatives



Ausgabe 04/2019

 

Schädlinge und Krankheiten im Obstbau

Service

Quicklinks