Ein Leben für den Gartenbau

Seinen 90. Geburtstag feiern konnte Edgar Gugenhan am 16. September dieses Jahres feiern. Verantwortlich für eine schier kaum zu überblickende Vielzahl von Artikeln, die er im Laufe der letzten Jahrzehnte für sowohl für den Gartenbau- als auch den Spargel- und Erdbeer-Profi verfasste, blickt unser mit dem Hans-Bickel-Preis und der Silbernen Staatsmedaille des Landes Baden-Würtemberg ausgezeichneter Gastautor Buchautor auf ein Berufsleben zurück, das ausgefüllter mit Gartenbau kaum hätte sein können: Nach Lehre und Studium engagierte Gugenhan sich erst an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Heidelberg, bevor er dann bis zu seinem Ruhestand die Leitung der Justus-von –Liebig-Schule in Göppingen übernahm. Die Redaktion freut sich auf viele weitere Jahre der äußerst angenehmen Zusammenarbeit und wünscht von ganzem Herzen alles Gute!

Tim Jacobsen

16.10.2020

Stipendien der Landgard Stiftung für angehende Meister im Gartenbau

Zum neuen Schuljahr nahmen die neuen Stipendiaten der Landgard Stiftung 2020 (vorne v.l.) Carolin Terhart, Marcel Blanars, Matthias Bogie und Moritz Pfister, die Stipendiumsur-kunden von (hinten v.r.) Wolfgang Schubert, Bereichsleiter Human Resources bei Land-gard, Thomas Keuschen, zuständig für Personalentwicklung, sowie Schulleiter Dr. Karl-Heinz Kerstjens entgegen.
Foto: Landgard

Im Rahmen ihres Stipendienprogramms unterstützt die Landgard Stiftung auch im kommenden Jahr angehende Meister im Gartenbau, Fachrichtung Beratung & Verkauf bzw. Zierpflanzenbau, bei ihrer beruflichen Weiterbildung. Als neue Stipendiaten nahmen Marcel Blanars (23 Jahre), Matthias Bogie (23 Jahre), Moritz Pfister (31 Jahre) und Carolin Terhart (22 Jahre), zum neuen Schuljahr am Gartenbauzentrum Essen ihre Stipendiatsurkunden von Wolfgang Schubert, Bereichsleiter Human Resources bei Landgard, Thomas Keuschen, zuständig für Personalentwicklung, sowie Schulleiter Dr. Karl-Heinz Kerstjens entgegen.

„Die Fach- und Führungskräfte von Morgen bei ihrer Fortbildung zu unterstützen, ist Teil der satzungsgemäßen Förderung der Landgard Stiftung “, betont Landgard Personalleiter Wolfgang Schubert bei der Verleihung in Essen. „Dank des Stipendiums haben sie den Kopf frei und können sich ganz auf die Fachschule und die später anstehenden Prüfungen konzentrieren.“

Die neuen Stipendiaten konnten das Auswahlgremium der Landgard Stiftung in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren mit ihrer persönlichen Motivation, ihrem beruflichen Werdegang und ihren bisherigen Leistungen überzeugen. Die angehenden Gartenbau-Meister erhalten nun für die Dauer von zehn Monaten eine mo-natliche Förderung in Höhe von 400 Euro. Daneben erhalten die Nachwuchskräfte in Workshops, Unternehmenspraktika, Projektarbeiten und im Austausch mit den Landgard Fachleuten wichtige zusätzliche Einblicke in die Berufspraxis und wertvolles Branchenwissen.

Quelle: Landgard


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish